Bei der jüngsten Übung der Freiwilligen Feuerwehr Irsch wurden die Oberlöschmeister Ludwin Lenz und Hermann Merten nach 40-jährigem Dienst und mit Erreichen ihres 60. Lebensjahres aus dem aktiven Feuerwehrdienst verabschiedet. Traditionsgemäß gaben die Beiden bei dieser Übung zum letzten Mal am „Vergoldetem Strahlrohr“ den Befehl „Wasser marsch“.

Zum letzten Mal am „vergoldeten“ Strahlrohr. Von Links: Ludwin Lenz und Hermann Merten

Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein dankte der Wehrführer Dirk Benzschawel den beiden scheidenden Wehrkameraden für ihre stete Einsatzbereitschaft in der Irscher Wehr und zum Wohle der Allgemeinheit, die sie seit Eintritt in die FF Irsch am 01.06.1974 gezeigt haben. Ob bei den zahlreichen Übungen oder bei ernsthaften Einsätzen seien sie immer zuverlässige Kameraden gewesen, so Wehrführer Benzschawel. Neben dem normalen Feuerwehrdienst erwarb der Oberlöschmeister Ludwin Lenz die Leistungsabzeichen des Landesfeuerwehr-verbandes in den Stufen Bronze, Silber, Gold. Im Zeitraum vom 01.04.2011 bis 01.12.2013 übte er das Amt des stellv. Wehrführer der FF Irsch aus. Von 1977 bis 1994 spielte er in der Theatergruppe der FFw Irsch „Die Feurigen“ mit und ist  seit 32 Jahren Mitglied des Vorstandes.

 Als Dank und Anerkennung überreichte Wehrführer Benzschawel den beiden Kameraden einen wertvollen, handgemalten 3 – Liter Florianskrug und eine Urkunde verbunden mit dem Wunsch, das sie auch weiterhin in der Irscher Alterskameradschaft aktiv mitarbeiten und der Feuerwehr mit Rat und Tat zur Verfügungen stehen.

Auch Ortsbürgermeister Jürgen Haag dankte Ludwin Lenz und Hermann Merten  im Namen der Ortsgemeinde für die vielen Stunden die sie zum Wohle der Irscher Bürgerinnen und Bürger geleistet haben.

Die neuen „Ruheständler“ bedankten sich herzlich für die Ehrung und versprachen auch weiterhin aktiv in der Alterswehr zur Verfügung zu stehen.