Neuste Beiträge

"Die Feurigen" begeistern ihr Publikum

Die Theatergruppe der Freiw. Feuerwehr Irsch "Die Feurigen" begeisterten auch in diesem Jahr wieder die zahlreichen Zuschauer in der Turn- und Mehrzweckhalle in Irsch mit ihrem

3 - Akter "Wer suchet, der findet"

 Die Suche nach dem besondere weiblichen Geschlecht sorgt für großen Wirbel auf dem Hof von Biobauer Glasinger. Per Annonce suchen Josef Glasinger und sein Knecht Bertl nach einer Milchkuh in der Zeitung. Die Annonce entspricht eher einer Partneranzeige; besonders schöne, schlanke, gutaussehende Braune, üppig ausgestattet mit besonders schöner Naturerscheinung. Auch Fanni die Magd des Hofes suchte für den Bauerssohn Flori per Zeitungsannonce und gleichem Text die Frau fürs Leben. Der Viehhändler und Heiratsvermittler Jakl will derweil die Bauerstöchter Genoveva und Lisbeth, welche beide eine hohe Mitgift haben, auf dem Hof von Glasinger verkuppeln. Sohn Flori hat jedoch nur Augen für eine besondere Frau und daher kein Interesse an den beiden Bauerntöchtern. Am Ende findet doch jeder sein Glück und das Durcheinander auf dem Hof hat ein Ende.

 Die Handlung der Komödie scheint aus dem wahren Leben gegriffen. Die Feurigen inszenierten diese in einem turbulenten Theaterstück  bei dem kein Auge trocken blieb. Das Publikum bedankte sich immer wieder mit Applaus und großen Lachsalven auf offenen Szenen und feierte am Ende die glänzend aufgelegte Laienschauspielgruppe der Feuerwehr mit minutenlangem Applaus. Auch beim Bühnenbild hat die Feuerwehr, hier ganz besonders der Ehrenwehrführer Franz Josef Benzschawel keine Zeit und Mühe gescheut und die Bühne in einen klassischen Innenhof eines Bauerhofes verwandelt. Mit diesem Theaterstück, der etwas anderen Art,  haben „Die Feurigen“ alle Erwartungen übertroffen und den zahlreichen Gästen in der voll besetzten Turn- und Mehrzweckhalle einen unvergesslichen, kurzweiligen und turbulenten  Abend geboten.

 Dieser turbulente Drei-Akter wurde so glänzend in Szene gesetzt von den Laienschaupielern:

Daniela Maximini (Genoveva, 1. Hochzeiterin ), Karin Schellen (Fanni, Magd von Bauer Glasinger), Melanie Bodems (Lisbeth, 2. Hochzeiterin), Ivonne Rommelfangen (Walli Glasinger, Bauerin), Elisabeth Felten (Amalie, resolute Ehefrau), Julia Roth (Vroni, Schwarm von Bauernsohn Flori),

Jürgen Schu (Josef Glasinger, Bauer), Dietmar Adam (Jakl, Viehhändler und Heiratsvermittler), Michael Plunien (Karl Gustav Hirnbeiß, Urlauber), Thomas Felten (Bertl, Knecht von Bauer Glasinger), Matthias Schellen(Flori, Sohn von Bauer Glasinger)

 Als Souffleusen fungierten Maria und Jule Benzschawel; Maske: Heike Hemmen und Nathalie Pütz.

Technik: Christoph Burg, Frank Wagner und Werner Jakobi; Kamera: Günther Kleutsch.

 

Wehrführer  Dirk  Benzschawel bedankte sich, bei allen Akteuren für diese hervorragende, spielerische Leistung und für die Bereitschaft 3 Monate lang, auch während der Adventszeit zu Proben, um die Gästen mit einem solch turbulenten und amüsanten Theaterstück zu begeistern.

Im Anschluss zeichnete er noch zwei langjährige Theaterspieler mit einem Oskar aus.

 

Dietmar Adam erhielt den Oskar für  20 Jahre aktive Bühnentätigkeit und  Jürgen Schu erhielt den Oskar für sein 25-jähriges Bühnenjubiläum.

Theaterabend der Feuerwehr

 

Die Freiw. Feuerwehr Irsch lädt alle Theaterfreunde von Nah und Fern zu ihrem traditionellen Theaterabend am 07. Januar 2017 in die Turn- und Mehrzweckhalle ein. Die Theatergruppe der Freiwilligen Feuerwehr Irsch „Die Feurigen“ präsentiert Ihnen wieder ein Lustspiel in 3-Akten. In diesem Jahr mit dem Titel "Wer suchet, der findet“.

Die Proben laufen bereits auf vollen Touren, um Sie mit einem Theaterstück der etwas anderen Art zu begeistern. Wir garantieren ihnen, dass es bei diese 3-Akter viel zu lachen geben wird und kein Auge trocken bleibt. Die Feurigen und die Freiwillige Feuerwehr freuen sich schon heute auf ihren Besuch und wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern eine besinnliche Adventszeit und schon jetzt ein friedvolles Weihnachtsfest.

Sie brauchen noch ein Weihnachtsgeschenk?

Schenken Sie doch eine Eintrittskarte der Feurigen!

Kommen Sie am 07. Januar 2017 zur Freiw. Feuerwehr Irsch und genießen Sie einen turbulenten und kurzweiligen Abend.

Eintritt: 7,00 €

Karten sind erhältlich unter Kartentelefon 06581 – 8197795

oder an der Abendkasse

 

 

 

Zum letzten Mal am „vergoldeten“ Strahlrohr

Ehrenwehrführer Franz Josef Benzschawel und Feuerwehrkamerad

Gerold Philippi aus dem aktiven Dienst der FFw Irsch verabschiedet

 

 

Bei der jüngsten Übung der Freiwilligen Feuerwehr Irsch wurden der Oberbrandmeister und Ehrenwehrführer Franz Josef Benzschawel mit Erreichen der gesetzlichen Altersgrenze nach 45-jährigem Dienst, sowie der Oberlöschmeister Gerold Philippi nach 32-jährigem Dienst und mit Erreichen des 60. Lebensjahres aus dem aktiven Feuerwehrdienst verabschiedet. Traditionsgemäß gaben bei dieser Übung die beiden zu Verabschiedenden zum letzten Mal am „Vergoldetem Strahlrohr“ den Befehl „Wasser marsch“.

Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein würdigte der Wehrführer Dirk Benzschawel die besonderen Verdienste von Franz Josef Benzschawel innerhalb der Irscher Wehr. Er dankte ihm für seine 45-jährigen aktiven Dienstzeit und seine großen Verdienste um die Feuerwehr, vor allem während seiner Zeit als Wehrführer in denen er die Feuerwehr prägte.

Franz Josef Benzschawel ist seit 1972 aktiver Feuerwehrmann in Irsch, davon war er 25 Jahre (1988 - 2013) Wehrführer. In der Zeit seiner Wehrführerführertätigkeit fielen verschiedene Ereignisse, die den besonderen Einsatz des Wehrführers erforderten. So z.B. die Gründung der Jugendfeuerwehr im Jahr 1991, die Beschaffung von zwei Mannschaftstransportfahrzeugen (MTF) in den Jahren 1992 und 2005, sowie des neuen Tragkraftspritzenfahrzeuges mit Wasser (TSF-W) im Jahr 2001 und die Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses um den heutigen Anbau mit Parkflächen im Jahren 2010/11.

 

Ebenso dankte der Wehrführer dem scheidenden Wehrkameraden Gerold Philippi für seine stete Einsatzbereitschaft in der Irscher Wehr und zum Wohle der Allgemeinheit, die er seit Eintritt in die FF Irsch geleistet hat. Ob bei den zahlreichen Übungen oder bei ernsthaften Einsätzen sei er immer zuverlässige Kameraden gewesen, so Wehrführer Benzschawel.

 

Als Dank und Anerkennung überreichte Wehrführer Benzschawel den beiden Kameraden einen wertvollen, handgemalten 3 – Liter Florianskrug, ein Weinpräsent und die Urkunde verbunden mit dem Wunsch, das sie auch weiterhin in der Irscher Alterskameradschaft aktiv mitarbeiten und der Feuerwehr mit Rat und Tat zur Verfügungen stehen.

Verbandsbürgermeister Jürgen Dixius schloss sich den Dankesworten des Wehrführers an und hob ins besondere auch die hohe Einsatzbereitschaft des Ehrenwehrführers Franz Josef Benzschawel innerhalb der Verbandsgemeinde Saarburg hervor.  Auch Ortsbürgermeister Jürgen Haag dankten Franz Josef Benzschawel und Gerold Philippi im Namen der Ortsgemeinde für die vielen Stunden die sie zum Wohle der Irscher Bürgerinnen und Bürger, sowie deren Hab und Gut geleistet haben.

 

Die neuen „Ruheständler“ bedankten sich herzlich für die Ehrung und versprachen auch weiterhin aktiv in der Alterswehr zur Verfügung zu stehen.